CDU Stadtverband Biberach an der Riss
CDU Stadtverband
00:09 Uhr | 20.04.2014 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 



Archiv
09.04.2014
CDU-Fraktion im Dialog mit Anwohnern der Telawiallee
Von Hubert Hagel, erschienen in Biberach Kommunal

Vergangene Woche trafen sich Mitglieder der CDU-Fraktion zusammen mit Kandidaten zur Kommunalwahl zu einem Vorortgespräch mit zahlreichen Anwohnern der Telawialle. Das Hauptthema dabei waren die enorm hohe Lärmbelastung und die unzureichende Verkehrssicherheit. Natürlich stellt die Telawiallee eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen der Mettenberger Str. und der Bergerhauser Str. dar, eine Verbindung die von den Verkehrsteilnehmern wie erwartet stark angenommen wird. Gleichzeitig jedoch gibt es im Neubaugebiet Talfeld zahlreiche junge Familien mit erfreulicherweise vielen Kindern, welche aber an der Telawiallee erheblichen Gefahren ausgesetzt sind.


05.04.2014
Park and Ride am Bahnhof, Telawiallee und Ehrenamt
Drei neue Anträge der CDU Fraktion

Die CDU Gemeinderatsfraktion hat folgende neuen Anträge gestellt: "Park and Ride am Bahnhof", "Telawiallee" und "Das Ehrenamt stärken". Die Anträge im Einzelnen:


05.04.2014
Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus in Rißegg

Im Rahmen ihres Vorortbesuches in Rißegg informierten sich die Mitglieder der CDU-Gemeinderatsfraktion zusammen mit CDU-Ortschaftsräten über die Themen und Vorhaben in Biberachs größtem Teilort. In Rißegg wird der Kindergarten neu gebaut. Hier sei insbesondere noch die Frage der Zufahrt zu klären, kam es aus den Reihen der CDU-Ortschaftsräte.


20.03.2014
Geplanter Bau einer Tribüne durch den SV Ringschnait
Antrag der CDU Gemeinderatsfraktion

Die CDU Gemeinderatsfraktion beantragt:
1. Der SV Ringschnait erhält für den Bau einer Zuschauertribüne einen Zuschuss in Höhe von 50% der Baukosten, maximal 50.000 €



20.03.2014
Sanierungsmaßnahmen des Schützenvereins Ringschnait
Antrag der CDU Gemeinderatsfraktion

Die CDU Gemeinderatsfraktion beantragt:
1. Der Schützenverein Ringschnait erhält einen Zuschuss für die Sanierung der Schießanlagen über die übliche Förderung in Höhe von 25% aus den anrechnungsfähigen Baukosten für den sportfunktionalen Bereich.
2. Der Zuschuss kann bis zu 50% der Baukosten betragen.
3. Die Verwaltung nimmt Gespräche mit dem Schützenverein auf, um eventuelle Einsparpotenziale im Vorhaben zu ermitteln.
4. Die Verwaltung prüft, inwieweit ähnliche Maßnahmen bei der Schützengilde Biberach anstehen.



18.03.2014
PNV und P&R am Bahnhof
Von Johannes Walter, erschienen in Biberach Kommunal

Die Stadtbuslinien fahren in Biberach auf einem guten Niveau. Dennoch gibt es Defizite, die schnell abgestellt werden sollten. Das rasant gewachsene Baugebiet Talfeld ist fast voll und  dementsprechend wohnen dort einige Hundert mehr Menschen, die auch einen berechtigten Anspruch auf eine gute Anbindung an die Stadtbuslinien haben. Die CDU-Fraktion hat vergangenen Herbst daher den Antrag gestellt, die Stadtbuslinien 5 und 6 im Halbstundentakt fahren zu lassen – so wie es in allen anderen Stadtteilen jetzt schon der Fall ist. 


13.03.2014
Finanzierung des Stadtteilhauses Gaisental
Antrag der CDU Fraktion im Gemeinderat der Stadt Biberach

Die CDU Gemeinderatsfraktion beantragt, die Verwaltung zu beauftragen:
Die Verwaltung ermittelt zusammen mit dem Verein „Stadtteilhaus Gaisental e.V.“  die derzeitige jährliche Finanzierungslücke, die aufgrund der auslaufenden Fördergelder eingetreten ist. Der Verein soll finanziell in die Lage versetzt werden, den Fortbestand des bisherigen vielschichtigen Angebotes zu sichern, deshalb erklärt sich die Stadt Biberach bereit, diese gemeinsam ermittelte Finanzierungslücke zu decken.



12.03.2014
Weiterentwicklung der Verkehrssicherheit
Von Otto Deeng, erschienen in Biberach Kommunal

Wer täglich unterwegs ist, sei es zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen, wird immer wieder mit Situationen konfrontiert, die im schlimmsten Falle als Unfall enden können. Wenn auch in jüngster Zeit Gefahrenpunkte entschärft und somit eine Verbesserung für die Verkehrsteilnehmer erreicht werden konnte, gibt es noch weiteren Handlungsbedarf. Die Sicherheit im Straßenverkehr für alle Verkehrsteilnehmer zu verbessern ist für die CDU-Fraktion ein wichtiges Anliegen. 


06.03.2014
Energiepolitische Offensive - Lokale Energiewende
Von Walter Herzhauser, erschienen in Biberach Kommunal

Vor gut einem Jahr stellte die CDU-Fraktion den Antrag mit dem Oberbegriff „Energiepolitische Offensive“. Folgende Themen waren beinhaltet: - Nachhaltige Stadt - Windenergie auf der Gemarkung Biberach - Entwicklung von Modellen der Nahwärmeversorgung aus regenerativen Energien - ökologisches und preiswertes Bauen. Die Stadt Biberach ist aufgefordert, sich hier unter Beteiligung der örtlichen Firmen, der Hochschule und den Bürgern sinnvoll einzubringen. 



25.02.2014
Bareiß: „Landesregierung lässt Bundesmittel für Straßenbau im Land verfallen!“

„Die Landesregierung hat vom Bund bereitgestellte Investitionsmittel für den Bundesfernstraßenbau 2013 erstmals nicht abgerufen und zusätzlich angebotene Mittel abgelehnt. Mit anderen Worten: Geld das verfügbar war, wurde aber nicht in Anspruch genommen und wird daher nun in anderen Bundesländern für den Straßenbau ausgegeben. Nach Informationen aus dem Bundesverkehrsministerium, gehen wir davon aus, dass Baden-Württemberg im vergangenen Jahr so auf mindestens 100 Mio. Euro verzichtet hat“, so der CDU Bezirksvorsitzende Thomas Bareiß MdB. 


Ticker der
CDU Deutschlands

 
   
0.36 sec.